Zum Inhalt springen

Die Feier der Kartage und des Osterfestes

Die Feier der Kar- und Ostertage 2015 waren in der Pfarrkirche für viele Gläubige ein Höhepunkt im Kirchenjahr.

Bei der Feier der Einsetzung des Abendmahls am Gründonnerstag war die Fußwaschung durch Pfarrer Wolfgang Gebert an Mitgliedern der Kirchenverwaltung ein ausdrucksstarkes Zeichen.

Nach dem Gottesdienst beteten einige Gläubige die Ölbergandacht vor dem ausgesetzten Allerheiligsten.

Karfreitag

Die Feier des Leidens Jesu Christi mit der Kreuzverehrung in den Nachmittagsstunden mit der großen Passion war sehr beeindruckend. Teile der Passion wurden vom Kirchenchor gesungen.

Die Feier der Osternacht

Die Feier der Osternacht begann mit am Osterfeuer auf dem Kirchplatz. Dabei wurden auch die „Kreuzesnägel“ in die Osterkerze gesteckt. Die Osterkerze aus Bienenwachs wurde wieder von dem Imkereiverein Wemding gestiftet. 

Sehr feierlich war der Einzug von Pfarrer Wolfgang Gebert mit der brennenden Osterkerze in das dunkle Gotteshaus mit den Rufen „Lumen Christi“. Auch die drei Lesungen und die Zwischengesänge ergriffen die zahlreichen Gottesdienstbesucher während die Kirche nur von Kerzenlicht erleuchtet war. Nach dem feierlichen Gloria und dem "Erwachen" der Glocken sowie der Orgel zog der kirchliche Dienst in einer Prozession zum Pfingstaltar, wo das Taufwasser geweiht wurde. Am Pfingstaltar stand wieder eine Figur des Auferstandenen.

   

Ostersonntag bei strahlendem Sonnenschein

Die Feiertage gestaltete der Kirchenchor St. Emmeram in verschiedenen Weisen mit. Am Ostersonntag wurde zum Abschluss eine Orchestermesse mit Streichern aufgeführt.